Wappen Strander Katamaran Segler e.V.
Strander Katamaran Segler e.V.
SKS e.V.
Strander Katamaran Segler e. V.

Komm an Bord wir freuen uns!

Am schönen Strander Südstrand verfügt unser Verein über bis zu 100 Liegeplätze. Ein Winterlager sowie eine Kistenstellplatzfläche mit Masten-Lager rundet hier unser Angebot für unsere Mitglieder und Gäste ab.

Du bist Segler und suchst einen Liegeplatz?

Dann bist Du in unserem Verein genau richtig, um mit Deinem Katamaran oder Einrumpfboot auf einen der schönsten Segelreviere, der Kieler Förde, zu starten.

Du verfügst über keinen eigenen Katamaran und möchtest diesen schönen Segelsport mit allen seinen Facetten kennen lernen?

Dann werde Mitglied ohne Liegeplatz und nutze unsere Einsteiger-Trainingstage sowie unsere Vereins -Katamarane (Topcat K1 / K3, Hobie 17 /18, Dart 18) für großartige Segelerlebnisse auf der Ostsee.

Sollte der Wind einmal eine Pause ein legen, stehen vor Ort unseren Mitgliedern SUP-Boards zur freien Verfügung.

Gebühren:

Jahresbeitrag 40.00€

Aufnahmegebühr 140.00€

Saisonliegeplatz unbefristet 110.00€

Gastlieger max. eine Saison 180.00€ / Monat 60.00€

erstellt von Uwe Höhe
am 28.03.2022

Reisebloggerin Andrea Schmidt besucht den SKS e.V.

Reisebloggerin Andrea Schmidt besucht den SKS e.V.

https://www.ostseebad-eckernfoerde.de/strandeKatamaran segeln: Ein Verein macht’s möglich Weiter geht’s, denn ich habe noch was ganz Besonderes vor. Ich darf heute mit einem Katamaran segeln. Zum ersten Mal in meinem Leben! Ich bin schon ganz ...

weiterlesen

Bay to Bay 2022

Bay to Bay 2022

Da haben es die Götter aber mal wieder gut mit uns gemeint! Als wir am Sonnabend, d. 13. August 2022 in Strande zusammenkamen, schien die pralle Sonne von einem wolkenlosen blauen Himmel. Der Vorstand hatte zu dem inzwischen traditionellen „Bay ...

weiterlesen

Zu Gast bei Freunden

Zu Gast bei Freunden

Auf der Suche nach einer windreichen Alternative zum Gardasee sind wir bei der Internetrecherche auf den Strander Katamaran Segler e.V. gestoßen. Zugegeben von Stuttgart aus noch weiter als der Lago, aber wer im August von Süddeutschland aus Wind ...

weiterlesen